Ausgabe 15

Deckblatt Ausgabe 15

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Lustiges

  • Katzen
  • Rätsel

Interessantes

  • Coole Jobs
  • Gefährliche Jobs

Immer in der Breakout

  • AGs
  • Theaterstück „Ist das verrückt?“

Daten

Redaktionsschluss
unbekannt
Veröffentlichung
10. Juni 2013
Preis
0,50 €

Vorwort

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
lange ist es schon her, dass wir unsere letzte Ausgabe der Schülerzeitung veröffentlicht haben - nun, kurz vor den Sommerferien, ist es endlich wieder so weit! Die Zeit vergeht sehr schnell, und so ist wieder ein Schuljahr fast vorbei und die Sommerferien stehen kurz bevor, alle Arbeiten und Klausuren dieses Schul- jahres sind erledigt und die Zeugniskonferenzen haben stattgefunden.

Diese Ausgabe enthält etwas weniger Inhalte als die vergangenen, um die Artikel, die in den letzten Monaten entstanden sind, noch dieses Schuljahr veröffentlichen zu können. Im nächsten Schuljahr werden wir jedoch hoffentlich wieder die gewohnte Menge an Artikeln für Euch drucken können.

Wir bitten Euch auch alle einmal zu überlegen, ob ihr nicht Lust hättet, Artikel für unsere Schülerzeitung zu schreiben. Meldet Euch gerne nächstes Schuljahr bei uns, wenn Ihr Interesse habt - Ihr seid bei uns herzlich willkommen!

Nun wünschen wir Euch noch viel Spaß beim Lesen und vor allem schöne Som- merferien und einen guten sowie erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!

Die
Breakout-Redaktion

Geschrieben von Pascal Wichmann, 12. Klasse (Abiturjahrgang 2015)

Poetry Slam

Ein Poetry Slam ist ein Dichterwettstreit, bei dem mehrere Teilnehmer einen selbstgeschriebenen Text dem Publikum vortragen. Das Publikum entscheidet abschließend, wessen Text am besten war. Die deutsche Poetry Slam-Szene ist nach der englischen die größte der Welt.

Unter dem Namen “Grab Your Fantasy - GYFA” fand am 17. Mai der erste Poetry Slam des Gymnasiums Farmsen statt. Die Teilnehmer hatten sich das Schuljahr über alle paar Wochen unter der Leitung von Herrn Schubert getroffen. Während dieser Treffen wurden die Teilnehmer beim Schreiben der Texte unterstützt und hatten die Möglichkeit, ihren Vortrag zu üben.
Teilnehmer des Poetry Slams am GyFa waren Sebastian Junghans, Sarah Ziemens, Silvana Grube und Seden Ayhan aus der zehnten Klasse sowie Nastia Bedor und Henning Selpin aus der neunten Klasse, von denen sich Sebastian und Sarah für das Finale qualifizierten. Der Gewinner des Finales war Sebastian.
Moderiert wurde der Slam von Sabrina Paiwand und Nahal Esfahanian aus der zehnten Klasse.
Ebenfalls zu Gast war der professionelle Slammer Marco von Damghan, der bereits seit längerem auf Poetry Slams antritt und vor zwei Jahren sein Abitur am Gymnasium Osterbek machte.

Vor Beginn des Poetry Slams wurde ein kurzes Video gezeigt, welches darstellte, was ein Poetry Slam ist, und das den GYFA-Slam als den härtesten Slam beschrieb. Gedreht worden war das Video von den fünften Klassen.

Der Poetry Slam war in zwei Teile aufgeteilt, nämlich auf eine Vorrunde, die aus zwei Gruppen mit je drei Teilnehmern bestand, aus der sich jeweils der Beste für das Finale qualifizierte, und dem Finale, in der von den beiden Gruppensiegern der Gewinner ermittelt wrude. Wer der Beste war, wurde durch die Lautstärke vom Applaus des Publikums ermittelt.
Der Gewinner des Poetry Slams erhielt eine Teilnahme am U20-Slam, bei dem es sich um einen bekannten Poetry Slam in Hamburg für Teilnehmer im Alter von unter 20 Jahren handelt.
Ebenfalls erhielten alle Teilnehmer eine Freikarte zu einem Poetry Slam, zu dem die gesamte Gruppe der Teilnehmer des Poetry Slams gemeinsam gehen wird.

Der Poetry Slam war ein sehr gelungenes Ereignis, das bei den Zuschauern größtenteils Anklang fand. Die Texte waren sehr schön und wurden sehr gut von den Teilnehmern vorgetragen.
Es wird voraussichtlich auch im nächsten Schuljahr wieder einen Poetry Slam an unserer Schule geben. Informationen hierzu werden dann wieder in der Schule aushängen.

Geschrieben von Pascal Wichmann, 12. Klasse (Abiturjahrgang 2015)